S T U R M W A R N U N G

Hereingebrochen ist‘s,

dieses von allen gefürchtete Licht,

das jedweder Lüge das Rückgrat bricht.

 

Vom Throne der Offenlegung

hat’s sich flutend erhoben

und wirkt nun allmächtig

zutiefst unten, zuhöchst oben.

 

Nicht die Welt, so wie sie ist, ist unser Problem.

Sondern wir, die Menschen, sind für die Welt das Problem.

 

Die morastige Flut von Unrecht und Lüge treten weltweit über die Ufer des Hinnehmbaren. Begleitet von wild um sich peitschen- den, in Wallung geratenen Wogen erwachender Völker. Zorn ge- biert Hass im Gedankenreich tiefster Finsternis und schreit johlend nach Vernichtung derjenigen, die Leid und Not über die Menschheit bringen.

Ja, es stimmt, das tun sie, von oben herab sogar, wie es sich eben für Überheblichkeit gehört. Aber wer hat diese Menschen- verächter, für die wir nichts anderes als Schlachtvieh sind, derart weit kommen lassen, das sie ungestraft Unglück über die Men- schen bringen können? Wer hat nach Führung verlangt, ob nach göttlicher oder irdischer? Wer wählt diesen politischen Ab- schaum wider besseren Wissens auch heute noch? Wer interessiert sich denn wirklich dafür, das Millionen von Menschen in gewollten Kriegen, die allein der Macht- und Ge- winnmaximierung dienen, abgeschlachtet werden? Wer ist es denn, der sich gegen seinesgleichen aufhetzen lässt? Wer sorgt durch seine ewige Selbstbezogenheit dafür, das es ihm, und nur ihm, gut geht?

 

Wisst ihr, was das Schlimmste ist? Diese wirklich kleine Auf- zählung von Fakten kann beliebig verlängert werden, aber es wird nur wenige dazu bringen, in sich selbst eine Veränderung zu entfachen.


 

Tränen nässen meine Augen,

ziehen kleine Rinnsale durchs entsetzte Gesicht.

Alle schau’n sie hin, doch sie sehen nicht. 

(fmu)














"Das Geld ist der Gott unserer Zeit und Rothschild ist sein Prophet."   (Heinrich Heine)

„Die Wenigen, die das System verstehen, werden dermaßen an seinen Profiten interessiert oder so abhängig von seinen Vorzügen sein, daß aus ihren Reihen niemals eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, geistig unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne je Verdacht zu schöpfen, dass das System gegen sie arbeitet.“

(Gebrüder Rothschild, London, am 28.Juni 1863 an US-Geschäftspartner.)

"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen."   (Karl Valentin)

„Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen – mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde. Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand, von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen.“

(Hans Herbert von Arnim)

Geld ist das Barometer der Moral einer Gesellschaft.

"Wenn Sie sehen, daß Geschäfte nicht mehr freiwillig abgeschlossen werden, sondern unter Zwang,

daß man, um produzieren zu können, die Genehmigung von Leuten braucht, die nichts produzieren,

daß das Geld denen zufließt, die nicht mit Gütern, sondern mit Vergünstigungen handeln,

daß Menschen durch Bestechung und Beziehungen reich werden, nicht durch Arbeit,

daß die Gesetze Sie nicht vor diesen Leuten schützen, sondern diese Leute vor Ihnen,

daß Korruption belohnt und Ehrlichkeit bestraft wird, dann wissen Sie, daß Ihre Gesellschaft vor dem Untergang steht.“

(Ayn Rand)














Webseiten und Video-Blogs zur freien Meinungsbildung.

Natürlich nur für jene unter uns, die, wie bereits viele andere, die Zeichen der Zeit sehen wollen.

U P E N D O . T V

Upendo.tv gefährdet die Ahnungslosig- keit! Anstatt Dein Gehirn mit den täg- lichen Mainstream Medien auszuwa-schen, wachst Du plötzlich auf … denn wir glauben nur was wir sehen. Aber seit es den Fernseher gibt glauben wir alles … und jetzt kommt upendo.tv und wir können vergleichen, abwägen und spüren was unserer Erfahrung am ehesten ent- spricht. Bist Du bereit?

T E R R A H E R Z

„Zweifel führen zur Wahrheit„: Wahrheits-Ebenen gibt es ZWEI – analog zu den bei- den SEINS-Ebenen, die ich im ersten Absatz genannt habe. Als ich mich fragte, was denn das Wort „WAHR-heit“ im Grunde / ursprünglich bedeutet(e), kam ich auf den Gedanken, zu unterscheiden: Auf der GROB - stofflichen, materiellen, Ebene meint WAHR - heit das, was – wirklich, wahrhaftig ...

D E N K E-A N D E R S-B L O G

Gedanken täuschen uns eine nicht existierende Wirklichkeit vor. Jedem Dei- ner Gedanken liegt eine Lüge zugrunde. Eine Lüge über Dich, eine Lüge über andere, eine Lüge über das Leben.

Dieses Leben ist nur eine völlig belang- lose Seifenoper, deren einzige Funktion darin besteht, uns einen Rahmen zu bieten in dem wir aufwachen können ...